15. Verleihung der Rostocker Ehrenamts-Card

15. Verleihung der Rostocker Ehrenamts-Card

Mit der Ehrenamts-Card sagt die Hanse- und Universitätsstadt Rostock DANKE für den unerschöpflichen Einsatz aller Engagierten. Ob im Bereich Jugend und Freizeit, Garten und Landschaft, Suchtberatung und Prävention, Kultur, Sport oder Sicherheit- Sie alle machen unser geliebtes Rostock erst zu dem, was es ist: Bunt, lebhaft und liebenswert.

Herzlichsten Dank dafür!

Natürlich sind die Motivationen dafür nicht der Dank allein oder eine tolle Hafenrundfahrt. Eher sind es die Wünsche und Bedürfnisse, die so unterschiedlich sind, wie der Mensch selbst. Erfahrungen weitergeben, ein Hobby mit Leidenschaft ausleben, sich in die Gesellschaft einbringen oder einfach für Diejenigen da sein, die an der einen oder anderen Stelle Unterstützung benötigen. Die Liste lässt sich hier bis ins Unendliche fortführen…

 

 

Die Rostocker Ehrenamts-Card sticht in See

Jede Übergabeveranstaltung der Ehrenamts-Card findet an einem anderen Ort statt. Dabei ist es Tradition, dass die Ausgabeveranstaltungen immer die Sponsoren mit einbeziehen.

Die Liste der Unterstützer wächst stetig. Als neuer Förderer des freiwilligen Engagements in Rostock begrüßte uns dieses Mal die Fahrgastschifffahrt „Käpp’n Brass GmbH“ auf ihrem Motorschiff „Ostseebad Warnemünde“.

Mit einer zweistündigen Hafenrundfahrt zwischen Warnemünde und dem Rostocker Stadthafen vermittelte die Hansestadt Rostock ein symbolisches Dankeschön an alle ehrenamtlich Aktiven.

Am 06. Juni 2018 wurde gemeinnützig Engagierten zum 15. Mal eine Ehrenamts-Card verliehen. Seit 2011 wurden somit bereits 1330 Karten ausgehändigt, wovon rund 800 zurzeit im Umlauf sind.

Über 30 Vereine stellten Anträge für Ihre Mitglieder. Aus diesen Vereinen erhielten insgesamt 73 Ehrenamtliche die besondere Auszeichnung.

Eine Ausführliche Liste der Vereine befindet sich am Ende dieses Artikels.

 

Was ist das Besondere an der Rostocker Ehrenamts-Card?

Besitzer der Ehrenamts-Card erhalten nicht nur ermäßigte Ticketpreise für den öffentlichen Rostocker Nahverkehr, sondern auch vergünstigten Eintritt zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen.

Jedoch kann nicht jeder ehrenamtlich Tätige diese Auszeichnung erhalten. Es gelten gewisse Voraussetzungen, wie zum Beispiel mit 250 Jahresstunden über je drei Jahre hinweg aktiv zu sein. Zudem darf der Ehrenamtliche für sein Engagement kein Entgelt und keine pauschale Aufwandsentschädigung erhalten, die über die konkrete Erstattung von Auslagen hinausgeht.

Mitglieder folgender Vereine wurden am 06. Juni für ihr außerordentliches Engagement mit der Ehrenamts-Card ausgezeichnet:

  • Bund Deutscher PfadfinderInnen e.V.
  • Diakonie Rostocker Stadtmission e.V.
  • Evangelische Kirchengemeinde Rostock-Toitenwinkel
  • Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft, Stiftung Bahnsozialwerk, OV Rostock
  • Freiwillige Feuerwehren (Groß Klein, Stadt-Mitte, Gehlsdorf)
  • FSV Nordost Rostock e.V.
  • GospelZentrum e.V.
  • Gesundheitstreff Rostock
  • Kolping Initiative gGmbH
  • Luther-St.-Andreas-Gemeinde
  • NIG – Norddeutsche Jugend im internationalen Gemeinschaftsdienst
  • Ökohaus e.V., Projekt Weltladen Rostock
  • ökum. amb. Hospiz- und Kinderhospizdienst
  • Plattdütsch-Verein „Klönsnack – Rostocker 7“ e.V.
  • PSV Rostock e.V.
  • Rostocker Tafel gGmbH
  • Rostocker Karneval Club e.V.
  • Royal Rangers
  • Rostocker Eishockey Club e.V.
  • Rostocker Fußballclub von 1895 e.V.
  • SBZ Südstadt/Biestow
  • Lab e.V.
  • Tauchsportclub Warnemünde e.V.
  • THW – OV Rostock
  • Traum-Camp 4 Kids e.V.
  • Verband der Gartenfreunde e.V.
  • Verein der Freunde und Förderer des Forst- und Köhlerhofes e.V.
  • Volkssolidarität Rostock-Stadt e.V.
  • Yachtclub Warnow e.V.

Betreuungsgruppe Vergissmeinnicht – ab März auch in Groß Klein

Betreuungsgruppe Vergissmeinnicht – ab März auch in Groß Klein

Unterstützung und Entlastung für pflegende Angehörige

 

Vergissmeinnicht- Rostocker Heimstiftung

Blüte Vergissmeinnicht

 

Demenz geht in einer alternden Gesellschaft, deren Lebenserwartung Jahr für Jahr zunimmt, alle an, denn das Risiko, daran zu erkranken, steigt. Die Krankheit stellt das gesamte Umfeld vor einschneidende Herausforderungen – insbesondere die pflegenden Angehörigen. Die Betreuungsgruppe „Vergissmeinnicht“ hilft in dieser Situation allen Betroffenen: den Demenzerkrankten genauso wie den Angehörigen.

„Vergissmeinnicht“: Betreuung für Menschen mit Demenz

 

Die Betreuungsgruppe „Vergissmeinnicht“ für Menschen mit Demenz ist ein Gemeinschaftsprojekt der Rostocker Heimstiftung und der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, Landesverband M-V e.V. Gemeinsam haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, Angehörige von demenziell veränderten Menschen zu unterstützen und zu entlasten. Ziel ist es, Demenzerkrankten so lange wie möglich Fähigkeiten und damit die Regie über das eigene Leben zu erhalten.

Im Rostocker PflegeWohnPark Lütten Klein hat sich dieses Angebot bereits erfolgreich etabliert: Jeden Freitag kommen Demenzkranke in einer kleinen Gruppe von maximal acht Gästen zusammen – in gemütlichen, barrierefreien und sicheren Räumen unter fachlicher Anleitung. Während dieser Zeit können pflegende Angehörige vom Pflegealltag abschalten, etwas für sich selbst tun oder sich mit anderen Betroffenen austauschen.

Neue Betreuungsgruppe im PflegeWohnPark Groß Klein

Rostocker Heimstiftung in Groß Klein

Vergissmeinnicht -Gruppe ab März auch im PflegeWohnPark Groß Klein

 

Ergänzend zur Betreuungsgruppe Lütten Klein wird ab 20. März 2018 eine zweite Gruppe im PflegeWohnPark Groß Klein (Groß Kleiner Allee 4, 18109 Rostock) ins Leben gerufen. Die an Demenz erkrankten Gäste werden einmal in der Woche für drei Stunden, dienstags in der Zeit von 14 bis 17 Uhr, betreut. Bis zu acht demenziell erkrankte Menschen können teilnehmen. Die Gruppenbetreuung übernehmen fachlich geschulte, ehrenamtliche Helfer. Die Gruppenleitung obliegt einer qualifizierten Fachkraft.

 

Neben dem gemütlichen Zusammensitzen stehen die Erhaltung von Alltagskompetenzen und das Aktivbleiben im Vordergrund. Die Gestaltung der Treffen orientiert sich an den Bedürfnissen und Fähigkeiten der Teilnehmenden und ist auf ihre verbliebenen Kompetenzen abgestimmt: Gemeinsames Kaffeetrinken, Singen, Rhythmus- und Bewegungsspiele sowie Erinnerungsübungen stehen auf dem Programm.

Das Angebot: Auszeit für Angehörige von Demenzkranken

 

Zwei Drittel aller Menschen mit Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen werden zu Hause von ihren Angehörigen gepflegt. Je nach Krankheitsstadium fordert diese häusliche Betreuung und Versorgung den Angehörigen ein Maximum an Kraft und Nervenstärke ab. Die regelmäßige, stundenweise Betreuung der an Demenz Erkrankten in einer kleinen Gruppe bedeutet eine kostbare Auszeit für pflegende Angehörige, die im Alltag rund um die Uhr gefordert sind. Das Betreuungsangebot ist vom Landesamt für Gesundheit und Soziales anerkannt: Der Besuch der Gruppe kann von der Pflegekasse aus dem Betreuungs- und Entlastungsbetrag erstattet werden. Gäste können ab sofort angemeldet werden.

 

Der Helferkreis: Die Betreuungsgruppe sucht Verstärkung

 

Das Netz ehrenamtlicher Helfer sucht engagierte Bürgerinnen und Bürger zur Unterstützung der Betreuungsgruppe „Vergissmeinnicht“. In Vorbereitung einer solchen Tätigkeit bietet die Rostocker Heimstiftung in Zusammenarbeit mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft kostenfreie Schulungen sowie Weiterqualifizierungen an. Sich ehrenamtlich zu engagieren und seinen Menschen Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken, ist eine echte Bereicherung: Interessenten, die für die Gruppe ehrenamtlich tätig werden wollen, sind herzlich willkommen.

 

 

 

Auf einem Blick:

 

Thema:           Betreuung für Menschen mit Demenz | Entlastung für pflegende Angehörige

Wann:             ab 20. März 2018 | dienstags 14 – 17 Uhr | Anmeldung ab sofort möglich

Wo:                 PflegeWohnPark Groß Klein, Groß Kleiner Allee 4, 18109 Rostock

Wer:                Gemeinschaftsprojekt der Rostocker Heimstiftung und der

Deutschen Alzheimer Gesellschaft, Landesverband M-V e.V.

 

 

Beratung und Anmeldung:

 

Deutsche Alzheimer Gesellschaft, Landesverband M-V e.V.

Elvira Müller | 0173 – 625 27 81 | e.mueller@alzheimer-mv.de

 

Rostocker Heimstiftung

Gabriela Schulz | 0381 – 817 230 82 | gabriela.schulz@rostocker-heimstiftung.de

 

Weiterführende Links:

www.rostocker-heimstiftung.de

www.alzheimer-mv.de

 

Quelle: Pressemitteilung der Rostocker Heimstiftung

 

 

 

Gute Vorsätze für 2018

Gute Vorsätze für 2018

Mit der dritten Woche im neuen Jahr nimmt der Fachkreis Ehrenamt Rostock wieder Fahrt auf.
Nach der ersten Sprecherkreissitzung stehen die Ziele und Vorsätze für 2018 fest.

Ehrenamtsmärkte

Der Ehrenamtsmarkt bringt Ihnen die Möglichkeit, sich über ein ehrenamtliches Engagement zu informieren. Um so vielen Menschen wie möglich den Zugang zum Ehrenamtsmarkt zu erleichtern, bringen wir das Ehrenamt in die einzelnen Stadtteile. Jährlich wechseln sich Begegnungszentren Rostocks ab. Diesen Herbst ist der Ehrenamtsmarkt im Kolping Begegnungszentrum Lichtenhagen zu finden. Neben dem Fachkreis Ehrenamt Rostock sind zahlreiche Vereine dort mit einem Stand vertreten.

Spielen Sie schon länger mit dem Gedanken, sich ehrenamtlich in Rostocks Gemeinschaft einzubringen? Dann lohnt sich ein Besuch auf dem Ehrenamtsmarkt für Sie.

 

DU mit UNS- WIR mit DIR
Ehrenamt in deiner Nähe

Engagementpreis 2018

Nach dem Erfolg des Ersten Rostocker Engagementpreises in 2017 geht der Fachkreis Ehrenamt dieses Jahr in die zweite Runde. Bewerbungen durch die Ehrenamtlichen und Vereine können bald eingereicht werden. Daraufhin wird die Jury die Finalisten nominieren. Wer unter diesen Finalisten einen der Preise erhält, wird mit einem Online- Voting durch die Rostocker Bürger entschieden.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Wertschätzung für das bürgerschaftliche Engagement. Um auch andere Rostocker für ein Ehrenamt zu motivieren und bereits bestehende Einsatzbereitschaft zu fördern, richtet sich der Engagementpreis an die breite Öffentlichkeit.

Fort-und Weiterbildungen

 

„Man lernt nie aus“ heißt es so schön. Mit Fort- und Weiterbildungen erschließen sich die Mitglieder des Fachkreis Ehrenamt Rostock neue Wege.  Davon profitieren sowohl die MItglieder selbst als auch Rostocks ehrenamtliche Unterstützer.

Homepage

Es tut sich was! Nach einer Bearbeitungsphase im Winter 2017 sind wir wieder online.

Stück für Stück wird die Homepage ehrenamt-rostock.de neu aufgebaut und es kommt immer wieder neuer Inhalt dazu. Neben Blogbeiträgen zu verschiedenen Themen rund ums Ehrenamt in Rostock erwarten Sie bald mehr Inhalte und Wissenswertes über den Fachkreis Ehrenamt Rostock.

Internationaler Tag des Ehrenamtes

Internationaler Tag des Ehrenamtes

Internationer Tag des Ehrenamtes in Rostock

Am 05. Dezember, dem Internationalen Tag des Ehrenamtes, steht in den vereinten Nationen das ehrenamtliche Engagement der Mitbürger und Mitbürgerinnen im Mittelpunkt. Ziel ist es, die ehrenamtliche Arbeit zu würdigen und zu fördern. Zeitgleich ist es wichtig das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit für dieses Thema zu sensibilisieren. Und um für ein Ehrenamt zu motivieren.
Etwa ein Drittel aller Rostocker engagieren sich in Bereichen, wie z.B. Betreuung, Sport, Soziales und Bildung. Die Beweggründe sind dabei so unterschiedlich, wie der Mensch selbst. So hat manch ein/e Rostocker/in endlich eine größere Plattform für ein (vielleicht brachliegendes) Hobby gefunden. Vielen liegt auch ein bestimmtes Thema einfach am Herzen und sie möchten in den Bereichen etwas bewegen.

Freiwilliges Engagement im Ehrenamt- ein Bedürfnis?

Na klar!
Schließlich trägt es dazu bei, das gesellschaftliche Miteinander in Rostock zu gestalten und zu formen.
Denn auch ein kleiner Beitrag kann Großes bewirken. Jede Fähigkeit findet ihren Einsatz und ist grundsätzlich wertvoll.

Internationaler Einsatz

Seit 1986 wird der internationale Tag des Ehrenamtes jährlich am 05. Dezember abgehalten. Vorher wurde dieser in Deutschland am 02. Dezember jeden Jahres zelebriert. Durch einen UN-Beschluss von 1985 hob sich der Tag des Ehrenamtes danach auf die internationale Ebene.

Als Zeichen der Wertschätzung wird in Deutschland an diesem Tag der Bundesverdienstorden an besonders engagierte Ehrenamtliche verliehen.

Ehre dem Ehrenamt

In unserer Region verleiht das Land z.B. die „Ehrennadel des Landes Mecklenburg-Vorpommern für besondere Verdienste im Ehrenamt“. Menschen, die sich seit mindestens zehn Jahren aktiv und mit   großem Zeitaufwand in der Kommune engagieren werden hiermit geehrt. Denn sie spielen eine tragende Rolle in der Gestaltung unseres gemeinschaftlichen Zusammenlebens. Zum Beispiel in der kommunalen Selbstverwaltung und in kommunalen Einrichtungen, in Vereinen oder Organisationen mit kulturellen, sportlichen oder sozialen Zielen oder im kirchlichen Bereich.

In der Hansestadt Rostock wird seit 2001 jährlich eine Festveranstaltung gehalten. Dieses Jahr findet die Feierlichkeit am 08. Dezember im Rostocker Rathaus statt.

Danke an Rostocks Gute Feen und Heinzelmännchen!